Urlaub in Italien

Das Mittelmeer, die Adria oder wunderschöne Seen (Comer See, Gardasee, Lago Maggiore) mit zahlreichen Campingplätzen in der Umgebung.....Bade-, Ski-, Kultur- oder Abenteuerurlaub, Ferien auf dem Bauernhof, eine Kurzreise durch Italien bietet vielfältige Möglichkeiten. Als Reiseziele beliebt sind neben Rimini und Ravenna an der Adria, Reggio di Calabria, Genua, Savona und Imperia sowie Neapel.

Die Inseln Elba, Capri und Ischia vor der Westküste im Mittelmeer bieten sich eher für einen erholsamen Italien-Urlaub an. Eins der neueren Ziele für Kurzreisen: die Äolischen/Liparischen Inseln (Lipari, Panarea) vor der Nord-Ost-Küste Siziliens. Die Skigebiete liegen in den Italienischen Alpen, den Dolomiten und dem Appenin in den Orten Teramo in den Abruzzen, Bozen, Trient, Piemont und in Turin, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2006.

60% des Weltkulturerbes machen die Bauwerke und Denkmäler in den Städten Venedig, Pisa, Catania, Florenz, Ferrara und anderen aus. Auch das Kolosseum in Rom und der Vatikan gehören zum Weltkulturerbe.

Ein Abenteuer mit Möglichkeit der Vulkanbesteigung kann man in der Region um die beiden aktiven Vulkane Ätna auf Silzilien und Stromboli auf den Äolischen Inseln erleben. Der Vesuv am Golf von Neapel ist inaktiv. Trotzdem stuft man ihn als gefährlich ein, da sich im Vulkan das Magma staut und die Möglichkeit spontaner, nicht vorher berechenbarer Ausbrüche besteht. Bei der verheerenden Eruption im Jahre 79 n. Chr. versanken die Städte Pompeji und Herculaneum unter Lava und Ascheregen.

Für alle Kurzreisen nach Italien gilt generell: Die Anreise erfolgt am besten mit dem Auto oder dem Flugzeug. Für Autofahrer gilt auch im Urlaub eine Promillegrenze und Lichtpflicht auf den Autobahnen. Seit 2004 muss eine Warnweste mitgeführt werden.